• Alarm
  • Brand
  • Video
  • EPS Vertriebs GmbH  ·  Tel.: +49 (0) 2507 98750 - 0

Nur 120 Sekunden, um zu überleben

Heute ist bundesweiter Rauchmeldertag. Unter dem Motto „120 Sekunden, um zu überleben!“ startet die Initiative „Rauchmelder retten Leben“ an diesem Tag ihre neue Kampagne zur Aufklärung der Bevölkerung über richtiges Verhalten im Brandfall. 

Wir unterstützen „Rauchmelder retten Leben“ seit vielen Jahren und möchten auch in diesem Jahr dazu beitragen, dass die Haushalte in Deutschland sicherer werden.

„Die meisten Menschen wissen nicht, wie man im Brandfall richtig reagiert und bringen ihr Leben in Gefahr. Schließlich bleiben nur rund 120 Sekunden Zeit, sich in Sicherheit zu bringen, wenn es brennt und der Rauchmelder alarmiert“, erklärt Christian Rudolph, Vorsitzender von „Rauchmelder retten Leben“ und ergänzt: „Das Installieren von Rauchmeldern und das richtige Verhalten im Brandfall sind daher lebenswichtig, denn die Uhr tickt.“ Das Gefährliche bei einem Brand sei der hochgiftige Brandrauch. Schon drei Atemzüge können tödlich sein. Damit Sie jedoch überhaupt 120 Sekunden haben, um zu reagieren und Ihr Leben zu retten sind Rauchmelder unumgänglich! Seit 2016 gilt deshalb in fast allen Bundesländern die Rauchmelderpflicht. In Deutschland brennt es jährlich etwa 200.000 Mal und jeden Monat fallen über 30 Menschen Wohnungsbränden zum Opfer. Ursache ist meist eine Rauchvergiftung. Richtig installierte und regelmäßig gewartete Rauchmelder retten Leben indem sie rechtzeitig vor der tödlichen Gefahr warnen und Zeit geben zum Reagieren. Doch wie reagieren Sie richtig, wenn der Rauchmelder alarmiert?

Richtiges Verhalten im Brandfall

Im Brandfall geraten die Menschen schnell in Panik, springen aus dem Fenster oder laufen ins verrauchte Treppenhaus. Dabei gilt: Wenn es in der Wohnung brennt, sollte diese schnellstmöglich verlassen werden. Versuchen Sie nicht Gegenstände mitzunehmen, sondern helfen Sie Hausmitgliedern beim Verlassen der Wohnung. Bewahren Sie Ruhe, um keine unnötige Panik zu verbreiten. Damit sich das Feuer nicht weiter ausbreitet, schließen Sie beim Verlassen der Wohnung die Türen. Bei starkem Rauch sollten Sie in Bodennähre kriechen und das Einatmen von Brandrauch vermeiden. Hierfür können Sie sich nach Möglichkeit ein nasses Tuch vor Mund und Nase halten. Im Brandfall sollte niemals ein Aufzug benutzt werden, denn dieser kann stecken bleiben, einen Kamineffekt erzeugen und ihre Überlebenschancen drastisch verringern! Alarmieren Sie die Feuerwehr (112), sobald Sie die Wohnung verlassen und sich in Sicherheit begeben haben.

Brennt das Treppenhaus oder ist dies verraucht, fliehen Sie auf keinen Fall durch den verrauchten Treppenflur!  Nur wenige Atemzüge des Brandrauches genügen, um das Bewusstsein zu verlieren. Bleiben Sie unbedingt in der Wohnung, schließen Sie die Wohnungstür und dichten Sie diese mit einer feuchten Decke oder Handtuch ab. Alarmieren Sie von dort die Feuerwehr. Machen Sie sich am Fenster für diese bemerkbar, bewahren Sie Ruhe und folgen Sie exakt den Anweisungen der Rettungskräfte.

Wir als EPS möchten dazu beitragen, die Haushalte sicherer zu machen. Wir erinnern an die Wichtigkeit der Installation und regelmäßigen Wartung von Rauchmeldern. Ebenfalls möchten wir über das Richtige Verhalten im Brandfall aufklären, denn Ihnen bleiben nur 120 Sekunden um zu überleben. Ohne Rauchmelder haben sie noch nicht einmal 120 Sekunden!

 

 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

chatImage
eps Vertriebs GmbH
- Techniker Chat -
jetzt auch über WhatsApp direkt von der Baustelle
- Techniker Chat -
technische Frage? Wir helfen!
Wir sind Werktags ab 7:45 wieder für Sie erreichbar.
whatspp icon whatspp icon