EPS
Fragen und Antworten zu den Änderungen der JABLOTRON Digital Services
Liebe JABLOTRON-Partner,

zum Thema Preisänderung der JABLOTRON Digital Services haben uns spannende Fragen erreicht. 
Diese werden wir nachfolgend beantworten.

Gilt diese Rückvergütung mit dieser Preisanpassung für die Zentralen?
JA-101
JA 106
JA-100
JA-103
JA-107

Die Rückvergütung gilt unabhängig von den Zentralen, sondern gilt für alle neuen JABLOTRON Cloud-Services, die über die JABLOTRON SDC-Karte abgeschlossen werden. Der Unterschied bei den Zentralen ist lediglich, dass die Zentralen JA-101, JA-106, JA-100, JA-103 und JA-107 auch mit externen SDC-Karten betrieben werden könnten. Die JABLOTRON Mercury Zentralen (JA-102) können ausschließlich nur mit der JABLOTRON SDC-Karte (bereits fest verbaut) mit den JABLOTRON Cloud-Services genutzt werden.

Was hat der Endkunde für Vorteile durch die Änderung?

Für den Endkunden ändert sich in der Anwendung nichts. Alte Verträge können wie gewohnt zu den bisherigen Konditionen weitergeführt werden. Neu installierte Zentralen, die mit der JABLOTRON SDC-Karte registriert werden, erhalten automatisch die neuen Konditionen und der Errichter profitiert von 2 € Rückvergütung. Wenn die Konditionen umgestellt werden sollen, muss die Preiserhöhung begründet werden. JABLOTRON arbeitet aktuell an verbesserten Funktionen und einer schnelleren App.

Wenn der Endkunde jetzt auf die neue Karte wechseln möchte, aber seine Zahlung für die alte noch nicht aufgebraucht hat, wird dies dann verrechnet?

Die vorhandene SDC-Karte von JABLOTRON kann weiterhin genutzt werden. Allerdings kann die Umstellung auf das neue System nicht mit bereits bezahltem Guthaben verrechnet werden. JABLOTRON empfiehlt die Umstellung dann vorzunehmen, wenn der Endanwender am Ende seines bereits bezahltem Abrechnungszeitraums ist.

Wie ist der Ablauf, um eine alte Karte zu löschen/entfernen und eine neue einzubauen?

Die vorhandene SDC-Karte kann übernommen werden. Zum Umstellen auf das neue Abo muss der Errichter die vorhandene SDC-Karte abmelden und neu registrieren. Dies kann auch aus der Ferne über die MyCompany App erledigt werden. Die neue Registrierung muss innerhalb von 30 Tagen geschehen, sonst wird die Karte deaktiviert. Der Endkunde verliert allerdings seine individualisierten Einstellungen für die Benachrichtigungen, usw.

Sind das die gleichen SIM-Karten wie bisher oder handelt es sich um unterschiedliche Karten?

Die SDC-Karte selbst bleibt die Gleiche. Bereits verbaute Karten, sowie Karten, die noch lagernd sind, können weiterhin genutzt werden. Lediglich die Konditionen des Abos, also der digitalen Services werden geändert. Ab dem 03.06.2024 bekommt automatisch jede neu registrierte Anlage die neuen Konditionen von 4,99 € netto. Es gibt also ab dem 03.06.2024 keine Wahlmöglichkeit. Alle Anlagen, die bis zum 03.06.2024 registriert werden, laufen über das alte Modell (3 € für den Endkunden ohne Rückvergütung für den Errichter). Es sei denn, der Errichter registriert diese Anlage neu und stellt sie somit auf das neue System um.
Werbung, Plakat, Text, Visitenkarte, Papier
EPS Support
Support Techniker
Support Techniker
technische Frage? Wir helfen!
Wir sind Werktags von 8:00 - 17:00 für Sie erreichbar.
whatspp icon whatspp icon